Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Spielberichte

Hier findet ihr die aktuellen Spielpläne und alle Ergebnisse

FINALTAG

Dynamo Tresen feiert die 1. Dortmunder Uni-Liga Meisterschaft

Am 10.07.2019 fand nach neun Spieltagen das große Finale der ersten Dortmunder Uni-Liga statt. Der einsetzende Regen machte der ausgelassenen Stimmung keinen Abbruch und bis zum Schluss war der Platz gut besucht. Auch zahlreiche der bereits ausgeschiedenen Teams ließen sich das große Finale nicht entgehen.

Um 16:30 Uhr war der Anpfiff für die ersten beiden Viertelfinalspiele. Auf Platz 1 trafen die Gruppenersten aus Gruppe A, Beinis TU go, auf Dynamo Tresen, Gruppenvierter der Gruppe B. Mit 30 Punkten aus zehn Spielen hatten sich die Beinis TU go zuvor in der Gruppenphase die Favoritenrolle erspielt. Mit Dynamo Tresen trafen sie aber auf einen motivierten und spielstarken Gegner, der dem Favoriten 30 Minuten lang Paroli bot, sodass nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit das Neunmeterschießen entscheiden musste. Dort zeigten die Beinis TU go zwei Mal Nerven und somit war die erste Überraschung des Tages perfekt. Dynamo Tresen gewann mit 6:5 (n.9m) und zog ins Halbfinale ein. Parallel auf Platz 2 musste auch mit dem Neunmeterschießen der Sieger aus dem Duell zwischen TU good 4 u und dem FC Hansa Sarpei ermittelt werden, nachdem Hansa Sarpei mit dem Schlusspfiff noch aus einem 0:2 ein 2:2 machte. TU good 4u ließ sich trotz des verspielten Rückstandes die Chance aufs Halbfinale nicht nehmen und gewann mit 6:5 (n. 9m). In einem der späteren Viertelfinals traf der Gruppenerste aus Gruppe B, die Sport- und Freizeitfreunde ´19, auf die Harz Kommission. Auch hier war die Favoritenrolle klar verteilt, aber die Harz Kommission nahm den Kampf ab der ersten Sekunde an und wehrte jeden Angriff des Gegners erfolgreich ab. Nach einem packenden Spiel und erneutem Neunmeterschießen zogen die Sport- und Freizeitfreunde´19 aber ins Halbfinale ein. Auf dem anderen Platz traf Athletic Binblau zum 1:0 gegen das Team Bachelor 2029 und schoss sie damit aus dem Tunier. Es war das einzige Viertelfinale, das nicht vom Punkt entschieden wurde.

Im Halbfinale trafen Dynamo Tresen und TU good 4 u, beide aus Gruppe B, aufeinander. Das Spiel in der Vorrunde konnte der Tresen für sich entscheiden und zeigte auch an diesem Tag mit einem 3:0, dass er überlegen war. Nachdem das 1:0 gefallen war, konzentrierte sich Dynamo auf die Abwehrarbeit und spielte zwei Konter überragend aus. Im zweiten Halbfinale bewies Athletic Binblau, dass sie gegen die Sport- und Freizeitfreunde´19 standhalten können. Erneut musste die Entscheidung vom Punkt fallen. Hier wurde der Keeper von Athletic zum großen Matchwinner und sicherte seinem Team den Einzug ins Finale. Somit waren die beiden Gruppenersten unerwartet ohne Finalteilnahme aus dem Turnier ausgeschieden.

Bevor das Spiel um Platz drei stattfand, wurde um die rote Laterne gespielt. Dabei trafen die beiden Tabellenletzten aus den zwei Gruppen aufeinander. Trotz kurzeitigem Anschlusstreffer zum 1:2 durch die Voll(en)nieten, konnte der Ruhr FC das Spiel mit einem deutlichen 6:1 für sich entscheiden. Damit gewannen die Voll(en)nieten zum Abschluss nach 11 Spielen ohne Sieg und nur sechs eigenen Toren die rote Laterne. Verdienter geht es nicht!

Passend zur Primetime wurde das Spiel von TU good 4 u und den Sport- und Freizeitfreunden um Platz drei angepfiffen. Obwohl die Sport- und Freizeitfreunde am Ende noch einmal vor dem gegnerischen Tor Druck machten, siegte TU good 4 u mit einem verdienten 4:2.

Dann war es endlich soweit und um 21 Uhr fand das große Finale der ersten Dortmunder Uni-Liga statt. Nachdem sich Dynamo Tresen und Athletic Binblau in den vorherigen Spielen des Turniers durchsetzen konnten, trafen nun zwei Mannschaften aufeinander, die zuvor noch nie gegeneinander gespielt hatten. Es wurde fleißig vom Spielfeldrand angefeuert und Fangesänge hallten über den Platz. Dynamo Tresen traf relativ früh zum 1:0 und mit ablaufender Spielzeit wurde es immer spannender, ob sie den Spielstand halten könnten. Athletic Binblau machte unheimich viel Druck und erspielte sich eine Chance nach der nächsten. Aber Dynamos Torhüter hatte einen mehr als guten Tag erwischt und hielt alles, was auf sein Tor kam. Als dann kurz vor dem Ende der zweiten Halbzeit nach einem schnellen Konter das 2:0 fiel, stand der Sieger fest und wenig später durfte Dynamo Tresen als erster Sieger der Dortmunder Uni-Liga den großen Pokal in den eigenen Händen halten.

Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle an alle Gewinner und wir bedanken uns bei allen Teams für die tolle Teilnahme. Bis zum nächsten Mal! Wir sehen uns im Wintersemester!

9. Spieltag

Der Kampf ums Finale - Die Harz Kommission, TU good 4u, Bachelor 2029 und Dynamo Tresen sichern sich die letzten Finaltickets

Nun ist auch der letzte Spieltag der Gruppenphase gespielt und die Finalisten, die am 10.07 um die Meisterschaft spielen dürfen, stehen endgültig fest. Die Beinis TU go, Athletic Binblau, der FC Hansa Sarpei, die Harz Kommission, die Sport- und Freizeitfreunde´19, TU good 4u, Bachelor 2029 und Dynamo Tresen spielen am Mittwoch um den ersten Meistertitel der Dortmunder Uni-Liga.

 

Gruppe A

Auch wenn vorab in Gruppe A schon die ersten drei Finalisten feststanden, wurde mit Vollgas um die letzten Punkte gekämpft. So schlugen die Beinis TU go in ihrem ersten Spiel die Futsal Connection mit 4:3 und im späteren Spiel die SpVgg HP 49 mit 12:1. Sie ziehen mit bemerkenswerten zehn Siegen und 30 Punkten aus zehn Spielen als Tabellenführer der Gruppe A in die Finalrunde ein und gelten dort als Topfavorit auf den Titel. Den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz schaffte Athletic Binblau mit ihrem 8:1-Sieg gegen den Ruhr FC und überholte dadurch noch den FC Hansa Sarpei, der durch eine 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Abriss nun als Dritter in die Endrunde einzieht. Spannend wurde es dann noch einmal im direkten Duell um Platz vier und somit um den letzten Finalplatz zwischen der Holzpfosten Pfarrgemeinschaft und der Harz Kommission. Als Sieger ging die Harz Kommission mit einem 2:0 hervor und darf am Mittwoch nochmal spielen. Des Weiteren trennten sich die Futsal Connection und die SpVgg HP49 mit 2:2 und die Glashoch Rangers gewannen in ihrem letzten Spiel gegen die SG Hansa Dortmund mit 3:1.

 

Gruppe B

Bis zum letzten Spiel blieb es spannend, wer den Einzug in die Finalrunde schafft. So wurde parallel zu den Spielen am Spielfeldrand ausgetüftelt, wer bei möglichem Punktegleichstand in die Endrunde einziehen würde. Nach einem 1:1 von TU good 4u gegen die SG Village People und einem weiteren Unentschieden gegen Bachelor 2029 war die Finalteilnahme für TU good 4u gesichert. Auch das Team Bachelor 2029 stand trotz 1:2-Niederlage gegen die SG Village People mit dem gewonnenen Punkt sicher in der Endrunde. Aufregend wurde es dann noch um den letzten Finalplatz. Mit der Chance bei einem Punktegleichstand auf den vierten Platz vorzurücken, zeigte der SC Papa Korn volle Leistung und gewann mit 7:3 gegen Schenkel Ilamame el Grande. Für Dynamo Tresen musste in ihrem Spiel gegen den Tabellenersten die Sport- und Freizeitfreunde´19 mindestens ein Punkt her. Ansonsten hätte das letzte Spiel des Spieltages zwischen der SG Village People und Bachelor 2029 entschieden, wer ins Finale einziehen würde. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit schaffte Dynamo Tresen den Ausgleich zum 2:2. Beide Teams waren mit dem Spielstand sichtlich zufrieden, spielten die zweite Halbzeit ruhig ohne weitere Tore aus und trennten sich mit einem Unentschieden. Damit ist Dynamo Tresen als Tabellenvierter weiter in der Finalrunde und der SC Papa Korn und die SG Village People müssen sich mit Platz sechs und fünf zufriedengeben. Obwohl nicht mehr um eine Finalteilnahme gespielt wurde, fielen in den anderen beiden Spielen des Spieltages beachtlich viele Tore. Die Alkpakas gewannen mit 10:1 gegen die Voll(en)nieten, die am Mittwoch um die rote Laterne spielen werden. Auch augenscheinlich viel Spaß hatte das 3 11 Gedächtnisteam im Spiel gegen die Oettifanten und sie siegten trotz einiger vergebener Torchancen mit 10:0.

 

Wir gratulieren allen Finalisten zu ihren großartigen Leistungen und hoffen, auch die anderen Team am Mittwoch am Spielfeldrand zu sehen. Am Mittwoch, 10.07, ab 16.30 Uhr findet der große Finaltag der Dortmunder Uni-Liga auf dem Kunstrasenplatz statt. Seid dabei!

8. Spieltag

4 Finaltickets sind vergeben - Spannung pur am letzten Spieltag

Nach dem vorletzten Spieltag stehen bereits vier der acht Finalteilnehmer fest. Während in Gruppe A mit den Beinis TU go, dem FC Hansa Sarpei und Athletic Binblau bereits drei Teams ihr Finalticket gebucht haben, ist in Gruppe B hinter Spitzenreiter Sport- Freizeitfreunde´19 noch vieles möglich. Es wird am nächsten Spieltag also noch einmal richtig spannend werden, wenn um die letzten Plätze für den Finaleinzug gespielt wird.

Gruppe A

Mit ihrem 4:1 Sieg gegen die Harz Kommission sicherten sich die Beinis TU go nicht nur ihren Finalplatz, sondern auch die Spitzenposition in Gruppe A. Sie führen mit 24 Punkten aktuell die Tabelle an und können am letzten Spieltag nicht mehr vom 1. Platz verdrängt werden. Gleichzeitig stehen auch der FC Hansa Sarpei und Athletic Binblau sicher in der Finalrunde. Der FC Hansa Sarpei gewann gegen die SG Hansa Dortmund mit 9:0 und kletterte somit auf den zweiten Platz der Tabelle. Athletic Binblau holte sich mit dem 2:2 Unentschieden gegen die Glashoch Rangers zwar nur einen Punkt, kann jedoch auch am letzten Spieltag nicht mehr von einem der Finalplätze gestoßen werden. Wer Platz 2 belegt, entscheidet sich am letzten Spieltag. Aktuell trennt beide Teams ein Punkt.

Nach ihrer Niederlage gegen Hansa Sarpei konnte die SG Hansa Dortmund an ihrem Doppelspieltag einen 3:2-Sieg gegen die SpVgg HP49 feiern. Sie verpasste damit aber ihre Chance bei einem Doppelsieg, sich einen Finalplatz zu erarbeiten und steht nun mit 15 Punkten auf Platz sechs. Rein rechnerisch wäre eine Finalteilnahme jedoch noch möglich (siehe unten). Nach der Niederlage in der letzten Woche siegte der 1. FC Abriss am 8. Spieltag mit 4:0 gegen das Tabellenschlusslicht Ruhr FC. Dank eines 2:1-Sieges gegen die Futsal Connection bleibt die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft mit 15 Punkten weiterhin auf Platz fünf in der Tabelle ein Kandidat für die Endrunde. Nächste Woche kommt es dann zum Showdown gegen die Harz Kommission (17 Punkte) um den letzten Finalplatz. Bei einem Sieg der Holzpfosten könnte aber auch die SG Hansa Dortmund noch ein Wörtchen mitreden, da sie aktuell punktgleich mit den Pfosten ist und den direkten Vergleich für sich entscheiden konnten. Es bleibt spannend im Kampf um Platz 4. 

 

Gruppe B

In Gruppe B können sich bisher nur die Sport- und Freizeitfreunde´19 über eine gesicherte Finalteilnahme freuen. Sie holten sich an ihrem Doppelspieltag einen 2:1-Sieg gegen die Alkpakas und einen weiteren Punkt bei einem 0:0-Unentschieden gegen die SG Village People.  Alle weiteren Teams der oberen Tabellenhälfte müssen am letzten Spieltag noch einmal zittern und sich wichtige Punkte erspielen. Dabei kommt es ausschließlich zu direkten Duellen.  Da die Oettifanten keine Mannschaft aufstellen konnten, wurde erstmal das Spiel gegen Bachelor 2029 mit einem 0:2 gewertet. Damit  würde das Team Bachelor 2029 zunächst auf Platz zwei in der Tabelle stehen. Allerdings steht noch nicht fest, ob das Spiel am letzten Spieltag nachgeholt wird. Änderungen sind somit vorbehalten. 

Dynamo Tresen rutschte auf Grund ihrer 1:3-Niederlage gegen Schenkel Ilamame el Grande auf Platz drei. Das Team TU good 4u konnte durch den 2:1-Sieg gegen das 3 11 Gedächtnisteam den vierten Platz in der Tabelle halten. Mit einem 10:1-Sieg gegen die Voll(en)nieten schaffte der FC Papa Korn den Sprung auf Platz fünf in der Tabelle und hätte bei einem weiteren Sieg am letzten Spieltag noch Chancen in der Finalrunde zu spielen. Die Voll(en)nieten stehen nach ihrer Niederlage und bislang ohne Punkte auf dem Konto bereits vorzeitig im Spiel um die rote Laterne und dürfen am Finaltag auch noch einmal spielen.

Am letzten Spieltag kann es zu zahlreichen Konstellationen in Gruppe B kommen. Die Sport- und Freizeitfreunde haben bereits ihr Finalticket sicher und treffen am letzten Spieltag auf den Tabellendritten Dynamo Tresen (18 P.). Dynamo hat die Finalteilnahme mit einem Sieg in der eigenen Hand. Der Zweite Bachelor 2029 (19 P.), der Tabellenvierte TU good 4u (18 P.) und der Sechste SG Village People (14 P.) treffen am letzten Spieltag in drei direkten Duellen aufeinander. Diese Duelle spielen die Hauptrolle im Kampf um die Finaltickets. Aber auch der SC Papa Korn, aktuell Fünfter mit 15 Punkten, kann bei einem eigenen Sieg gegen Schenkel Ilamame el Grande und entsprechenden Konstellationen in den anderen Spielen noch in den Kampf um die Finaltickets eingreifen. Ihr solltet Euch am Montag nichts vornehmen und den Taschenrechner mitbrigen! Es wird richtig spannend! 

7. Spieltag

Vollgas trotz heißer Temperaturen

Am Montag wurde wieder um 16:30 Uhr die Dortmunder Uni-Liga angepfiffen. Auch bei Temperaturen um die 30 Grad ging es auf den Plätzen heiß her. Während sich in Gruppe A die Finalteilnehmer bereits herauskristallisiert haben, haben in Gruppe B noch mehr Teams Chancen auf die Endspiele am 10.07.19. Die ersten 3 der Gruppe A können bereits am kommenden Spieltag den Einzug in die Endrunde klar machen.

Gruppe A

 Athletic Binblau hatte an diesem Spieltag seine doppelte Chance, den Tabellenführer von der Spitze zu holen. Das erste Spiel gewannen sie gegen die SpVgg HP49 mit 7:0. Danach konnten sie im Topspiel gegen den Tabellenführer Beinis TU go den Angriffen des Gegners nicht mehr standhalten und verloren letztendlich deutlich mit 1:13. Die Harz Kommission und die Futsal Connection trennten sich 9:1. Der Tabellendritte FC Hansa Sarpei siegte in dem Spiel gegen die Glashoch Rangers mit 2:0. In einem spannenden Spiel holte sich auch die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft gegen den 1. FC Abriss einen 2:1 Sieg, nachdem der Gegner direkt auf das 2:0 mit dem Anschlusstreffer konterte. Im letzten Spiel bewies sich die SG Hansa Dortmund und gewann 5:0 gegen das Tabellenschlusslicht Ruhr FC. Nach dem Spieltag bleibt die Tabelle unverändert und alle Teams konnten ihre Plätze behalten. Die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft und die SG Hansa Dortmund haben noch theoretische Chancen auf Platz 4.

Gruppe B

Die Punkteabstände in der Tabelle der Gruppe B lassen viele Spekulationen über mögliche Finalteilnahmen zu. Weiterhin an der Spitze sind die Sport- und Freizeitfreunde´19 nach einem 3:1 Sieg gegen den SC Papa Korn. Durch die Siege der SG Village People gegen Schenkel Ilamame el Grande mit 2:0 und des 3 11 Gedächtnisteams gegen die Voll(en)nieten mit 16:0, rutscht der SC Papa Korn zunächst auf den siebten Platz ab. Mit 12 Punkten im Gepäck und nur drei Punkten Abstand auf Platz vier ist der Einzug ins Viertelfinale dennoch weiterhin möglich. TU good 4 u gewann mit 19:2 gegen die Oettifanten und hält damit den vierten Platz in der Tabelle. Auch Dynamo Tresen konnte sich mit einem 9:2 Sieg gegen die Alkpakas den zweiten Platz zunächst sichern. Nachdem Schenkel Ilamame el Grande schon in ihrem ersten Spiel verloren hatten, mussten sie auch im zweiten Spiel gegen den Tabellendritten Bachelor 2029 eine 2:8-Niederlage verkraften.

6. Spieltag

Höchster Sieg bei strahlendem Sonnenschein

Unter knallender Sonne fand am 17.06 der 6. Spieltag der Dortmund Uni-Liga statt. Bei guter und ausgelassener Stimmung kämpften die Teams um wertvolle Punkte. In Gruppe A konnten die Top 4 ihre Spiele allesamt gewinnen und sich so von den Konkurrenten absetzen. In Gruppe B spitzt sich der Kampf um die vorderen Plätze zu.

Gruppe A

An ihrem Doppelspieltag nutzte der 1. FC Abriss seine beiden Chancen, sich wertvolle Punkte zu sichern. In ihrem ersten Spiel reichte es zwar nur für ein Unentschieden (1:1) gegen die Glashoch Rangers. Aber in dem zweiten Spiel siegten sie dann gegen die SpVgg HP 49 mit 2:1. Dadurch machen sie in der Tabelle zwei Plätze gut. Der obere Teil der Tabelle von den Plätzen eins bis sechs bleibt nach diesem Spieltag erstmal unverändert. Die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft musste nach ihrem Sieg am letzten Spieltag nun eine 2:3 Niederlage gegen den FC Hansa Sarpei hinnehmen. Da die SG Hansa Dortmund gegen den Tabellenführer Beinis TU go mit 1:7 ebenfalls verlor, bleibt die Pfarrgemeinschaft fortan auf Platz fünf und direkt punktgleich dahinter verweilt die SG Hansa Dortmund. Der Tabellenzweite Athletic Binblau gewann mit einem 6:1 gegen Futsal Connection. Auch dieses Mal konnte der Ruhr FC keine Punkte einholen und steht nach dem 1:3 gegen die Harz Kommission weiterhin ganz unten in der Tabelle.

Gruppe B

Trotz der heißen Temperaturen schaltete Dynamo Tresen aus Gruppe B den Turboschalter ein und gewann mit dem bisher höchsten Dortmunder Uni-Liga Sieg 20:1 gegen die Voll(en)nieten. Damit schieben sie sich vor das Team Bachelor 2029 auf Platz zwei der Tabelle, die sich von dem Tabellenersten Sport- und Freizeitfreunde `19 mit einem 2:2 trennten. Somit mussten auch die Sport-und Freizeitfreunde nach fünf Siegen in Folge erstmals Punkte abgeben.  Auch in ihrem zweiten Spiel mussten sich die Voll(en)nieten wieder geschlagen geben und verloren 0:13 gegen die SG Village People, die nun mit zehn Punkten auf Platz sechs in der Tabelle verweilen. Das 3 11 Gedächtnisteam siegte mit einem 2:1 gegen die Alkpakas und tauschte in der Tabelle mit diesen die Plätze. Nachdem TU good 4u mit einem Tor gegen Schenkel Ilamame el Grande zurücklagen, kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel und gewannen 3:1. Sie können vor allem ihrem Torhüter danken, der sie vorher vor dem 0:2 bewahrte. Dadurch stehen sie zunächst erstmal auf dem vierten Tabellenplatz. Punktgleich dahinter mit einem etwas schlechteren Torverhältnis macht der SC Papa Korn Druck auf die Qualifikationsplätze zur Finalrunde. Sie gewannen mit 3:1 gegen die Oettifanten und holten den vierten Sieg in Folge.

 

5. Spieltag

Verletzungen überschatten spannenden Spieltag

Aufgrund von Verzögerungen im Bahnverkehr wurde der fünfte Spieltag der Dortmunder Fußball Uni-Liga etwas verzögert angepfiffen. Unter grauem Himmel ging es heiß her und es wurden entscheidende Spiele gespielt. Überschattet wurden diese von einigen Verletzungen. Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung und eine schnelle Genesung!

 

Gruppe A

Zwei direkte Duelle der Top 4 standen an. Die Beinis TU go konnten sich gegen den Tabellendritten FC Hansa Sarpei mit einem 3:1 beweisen. Dadurch sind sie weiterhin an der Tabellenspitze mit einer Zwei-Punktedifferenz zum Tabellenzweiten Athletic Binblau, die ebenfalls drei Punkte in ihrem Spiel gegen die SG Hansa Dortmund holten. Der FC Hansa Sarpei musste am Doppelspieltag zuvor noch gegen den Ruhr FC ran und konnte diese Partie mit einem 5:1 für sich entschieden und verweilt damit auf Platz drei.

Durch die Niederlage von der SG Hansa Dortmund konnte die Harz Kommission mit ihrem 8:2 Sieg gegen die SpVgg HP49 an der SG vorbeiziehen und steht somit nun auf Platz vier der Gruppentabelle. Damit bleibt es im oberen Tabellendrittel um den Einzug in die Finalrunde auch an den nächsten Spieltagen spannend. In dem Duell zwischen der Holzpfosten Pfarrgemeinschaft und den Glashoch Rangers trafen zwei Teams mit sechs Punkten aufeinander. Das Spiel gewannen die Holzpfosten mit 5:0. Im fünften Spiel holte sich der 1. FC Abriss gegen die  Futsal Connection endlich den ersten Sieg und rückt auf Platz neun in der Tabelle vor.

 

Gruppe B

In Gruppe B trafen die Sport- und Freizeitfreunde’19 auf ihren Verfolger Schenkel Ilamame el Grande und gewannen mit 6:2. Demnach bleibt auch in Gruppe B die Tabellenspitze unangefochten. Das Team Bachelor 2029 triumphierte nach einer intensiven Partie gegen die Alkpakas, die durch einen reduzierten Kader und durch den Doppelspieltag etwas geschwächt waren, und stehen nach dem 9:4-Sieg auf Platz zwei. Zuvor mussten schon die Alkpakas gegen den FC Papa Korn eine Niederlage verkraften. Der FC Papa Korn setzt damit seine Siegesserie fort und stellt den Kontakt zu den Finalplätzen her. Auch TU good 4 u kann nach dem 12:0-Sieg gegen die Voll(en)nieten zufrieden auf die Tabelle blicken. Das Team steht nach dem fünften Spieltag auf Platz fünf punktgleich hinter Schenkel Ilamame el Grande. Insgesamt vier Teams haben nun neun Punkte auf dem Konto und jagen das Spitzentrio.

Die SG Village People begann das Spiel gegen die Oettifanten engagiert, wurde aber mit dem Ausgleichstreffer in der letzten Spielminute geschockt und muss sich mit einem 1:1 zufriedengeben. Nach den überraschenden Niederlagen in der letzten Woche fing sich der BV Dynamo Tresen an diesem Spieltag wieder und gewann mit 4:0 gegen das 3 11 Gedächtnisteam. Dadurch haben sie noch einmal verhindern können, den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren und kämpfen als Tabellendritter um den Einzug ins Viertelfinale.

 

4. Spieltag

Tag der Überraschungen

Ein weiterer Spieltag der ersten Dortmunder Fußball Uni-Liga ist nun schon wieder vorbei. Am 4. Spieltag trafen viele Teams mit gleichem Punktestand aufeinander und mehrere Teams konnten die ersten Erfolgserlebnisse der Saison feiern. Dazu verlor Dynamo Tresen nach drei Siegen zum Auftakt gleich doppelt. Die einzige Konstante bleiben die Sport- und Freizeitfreunde´19 - die siegen einfach munter weiter.

 

Gruppe A

Die Beinis TU go verteidigen mit einem 3:1 Sieg gegen die Glashoch Rangers die Tabellenspitze. Allerdings ließ die Chancenverwertung beider Teams stark zu Wünschen übrig, das Spiel hätte auch 8:8 ausgehen können. Die Rangers mussten jedoch nach der Niederlage noch ein weiteres Mal an der Mittellinie antreten und erspielten sich mit einer deutlich besseren Chancenverwertung den torreichsten Sieg des Spieltags mit einem 10:2 gegen den Ruhr FC. Somit lassen sie in der Tabelle die SpVgg HP49 und die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft hinter sich. Denn diese beiden Teams mussten sich geschlagen geben und ließen wertvolle Punkte liegen. So gewann Athletic Binblau 4:1 gegen die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft und der FC Hansa Sarpei holte sich einen verdienten 4:0 Sieg gegen die SpVgg HP49. Der 1. FC Abriss konnte seine Torflaute endlich beenden und holte sich mit einem 2:2 gegen die Harz Kommission, die vor dem Spieltag den dritten Platz in der Tabelle eingenommen hatten, den ersten Punkt der Saison. Die SG Hansa Dortmund sicherte sich durch einen 5:1-Sieg gegen die Futsal Connection drei weitere Punkte.

 

Gruppe B

Dynamo Tresen sorgte für die Überraschung des Spieltages, im negativen und doppelten Sinne. Nachdem Dynamo bisher alle Spiele gewonnen hatte, konnte der BV, trotz Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, das erste Spiel gegen das Team Bachelor 2029 nur mit 2:3 beenden. Auch gegen den SC Papa Korn, der nach dem ersten Sieg in der letzten Woche hoch motiviert in das Spiel startete, konnten sie nicht wie gewohnt dominieren und verloren ebenfalls mit 2:3. Die Voll(en)nieten schossen in dem Spiel gegen den Tabellenvorletzten ihre ersten beiden Tore der Saison, jedoch waren die Oettifanten überlegen und gewannen das Spiel am Ende mit 7:2. Somit müssen die Voll(en)nieten erstmal weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz verweilen. Dass sie die bereits erspielte Favoritenrolle verdient haben, bewiesen die Sport- und Freizeitfreunde´19 erneut und schlugen das Team TU good 4 u mit 6:2. Nach dem vierten Spiel im vierten Spiel und den Niederlagen der Dynamos führen die Sport- und Freizeitfreunde die Tabelle nun alleine mit 12 Punkten an.  Die SG Village People, 4:2 gegen die Alkpakas, und Schenkel Ilamame el Grande, ebenfalls 4:2 gegen das 3 11 Gedächtnisteam, mischen voll in der Spitzengruppe mit.

3. Spieltag

Neuer Torerekord am 3. Spieltag

Zum Glück machte das Wetter dem dritten Spieltag der Uni-Liga keinen Strich durch die Rechnung und alle zwölf Spiele konnten wie geplant stattfinden. Obwohl einige Kader geschwächt antreten mussten, fielen an diesem Spieltag bemerkenswerte 82 Tore.

 

Gruppe A

Im ersten Spiel des Tages wurde es direkt spannend. Nachdem die Harz Kommission gegen die SG Hansa Dortmund bereits mit 1:3 hinten lag, kämpfte sie sich zurück ins Spiel und gewann letztendlich mit 4:3. Die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft holte sich mit einem 6:0 gegen den Ruhr FC den zweiten Sieg der Saison und konnte so auch das Torverhältnis wieder etwas aufbessern. Ein 4:1 Sieg wurde es für die SpVgg  HP49, die gegen die Glashoch Rangers spielten. Das vierte Spiel in Gruppe A blieb als einziges Spiel torlos und die beiden Mannschaften Athletic Binblau und Harz Kommission mussten sich mit einem Punkt und einem 0:0 zufrieden geben. Es ist der erste Punktverlust für Athletic. Der FC Hansa Sarpei springt durch ein 5:0 gegen die Futsal Connection näher an die Spitzengruppe heran. Die Beinis TU go festigten die Tabellenführung durch einen 6:0 Sieg gegen den 1. FC Abriss und liegen nun zwei Punkte vor Athletic Binblau und der Harz Kommission. Am anderen Ende der Tabelle stehen weiterhin der 1. FC Abriss und der Ruhr FC, die bisher noch keine Punkte holen konnten.

 

Gruppe B

Die Sport- und Freizeitfreunde'19 führen durch einen 14:0 Sieg gegen die Oettifanten weiterhin die Tabelle an und können nun spektakuläre 39 Tore in drei Spielen verbuchen – bei 0 Gegentreffern! Über ebenfalls neun Punkte und einen weiteren Sieg konnten sich auch die Spieler des BV Dynamo Tresen freuen, die damit dem Tabellenführer nur hinsichtlich der Tordifferenz unterlegen sind. Am 3. Spieltag holte sich der SC Papa Korn seine ersten drei Punkte mit einem 4:1 Sieg gegen das 3 11 Gedächtnisteam. Entscheidende Tore schossen auch die Teams Schenkel Ilamame el Grande und TU good 4 u, die so in Schlagdistanz zum Spitzenduo bleiben. Im letzten Spiel des Abends zeigte das Team Bachelor 2029 sein Können und schlug die Voll(en)nieten mit 18:0. Nach dieser Niederlage stehen die Voll(en)nieten erstmal weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

2. Spieltag

Gute Stimmung bei bestem Wetter

Nachdem uns der Wettergott am 1. Spieltag im Stich gelassen hatte, strahlte am 2. Spieltag die Sonne. Entsprechend gut war die Stimmung bei allen Teams. Während sich in Gruppe B langsam die Gruppenfavoriten herauskristallisieren, geht es in Gruppe A deutlich enger zu.

Gruppe A

Mit den Beinis TU go, Athletic Binblau und der SG Hansa Dortmund feierten drei Mannschaften den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Beinis führen die Tabelle der Gruppe A dank eines 7:0-Sieges gegen den Ruhr FC nun an. Dahinter lauern punkt- und torgleich Athletic und die SG. Den ersten Saisonsieg feierten die Glashoch Rangers, 4:1 gegen die Futsal Connection, und die SpVgg HP49 (3:2 vs. Ruhr FC). Auch der FC Hansa Sarpei konnte sich beim 2:0 gegen die Harz Kommission über die ersten drei Punkte freuen. Somit haben jetzt sechs Mannschaften drei Punkte auf dem Konto und jagen das Spitzentrio.

 

Gruppe B

Die Sport- und Freizeitfreunde´19 präsentierten sich auch am zweiten Spieltag in Topform und Torlaune. Durch den deutlichen 7:0-Erfolg gegen das 3 11 Gedächtnisteam setzen sie sich an die Tabellenspitze, dicht gefolgt von Dynamo Tresen, die beim 4:2 gegen TU good 4 u auch den zweiten Sieg holten. Ebenfalls sechs Punkte haben nun die Alkpakas, die die Oettifanten mit 4:2 schlugen. Den ersten Saisonsieg feierten die Bachelor 2029 und die Village People, die beide gegen den SC Papa Korn, der weiterhin punktlos ist, gewannen. Grund zur Freude hatte auch das Team Schenkel Ilamame el Grande, das beim 11:0 gegen die Voll(en)nieten keine Probleme hatte.  

1. Spieltag

80 Tore am 1. Spieltag

Es war ein gelungener Auftakt zur ersten Dortmunder Fußball Uni-Liga. Bei bestem Fritz-Walter-Wetter zeigten die 22 Mannschaften ihr Können. Während in der Gruppe B einige klare Erfolge gefeiert werden konnten, waren die Spiele der Gruppe A deutlich enger und spannender.

 

Gruppe A

Im Auftaktmatch der Gruppe A schlugen die Beinis TU go die Holzpfosten Pfarrgemeinschaft mit 6:3. Die Holzpfosten konnten dann in ihrem zweiten Spiel des Tages gegen die SpVgg HP49 beim 5:3-Sieg ebenfalls die ersten drei Punkte holen. Der erste Tabellenführer der Gruppe A ist die Futsal Connection, die den Ruhr FC mit 4:0 besiegte. Auch die SG Hansa Dortmund startete erfolgreich mit einem 3:0 gegen den 1. FC Abriss. Fußballerisch hochklassig und bis zum Ende spannend war das Duell zwischen dem FC Hansa Sarpei und Athletic Binblau, das Athletic am Ende mit 2:0 für sich entschied. Beide Mannschaften deuteten aber ihr großes spielerisches Potential an. Noch enger und mindestens genauso hochklassig war das letzte Spiel des Tages zwischen den Glashoch Rangers und der Harz Kommission. Zwei Mal konnten die Rangers nach einem Rückstand zurückkommen, aber auf den Lucky Punch der Harz Kommission kurz vor dem Ende zum 4:3 hatten sie dann keine Antwort mehr.

Gruppe B

Das 3 11 Gedächtnisteam startete mit zwei Siegen in die Saison. Während sie die Bachelor 2029 deutlich mit 4:1 schlugen, war das Duell gegen die SG Village People (1:0) bis zur letzten Sekunde spannend. Die Sport- und Freizeitfreunde´19, 18:0 gegen die Voll(en)nieten, und Dynamo Tresen, 10:1 gegen die Oettifanten, lieferten zum Auftakt direkt ein Offensivfeuerwerk. In den weiteren Spielen schlugen die Alkpakas das Team Schenkel Ilamame el Grande mit 6:2 und TU good 4u ließ beim 4:0 gegen den SC Papa Korn nichts anbrennen. In der kommenden Woche stehen mit den Duellen TU good 4u gegen Dynamo Tresen und 3 11 Gedächtnisteam gegen die Sport- und Freizeitfreunde´19 direkt zwei Spitzenspiele in der Gruppe B auf dem Programm. Wir sind gespannt, ob es dann wieder genauso torreich wird wie am 1. Spieltag.