Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Campuslauf 2016

Der Campuslauf war auch 2016 ein voller Erfolg!

Campuslauf-16

Große Resonanz beim Dortmunder Campuslauf 

Bei sommerlichen Bedingungen wurde die 32. Auflage des Dortmunder Campuslaufs zu einer großen Läuferparty mit neuen Teilnehmerrekorden über fünf und zehn Kilometer. Insgesamt fanden rund 1.200 Lauffreunde den Weg ins Ziel und wurden von vielen Zuschauerinnen und Zuschauern vor allem auf dem zentralen Martin-Schmeißer-Platz tatkräftig angefeuert. Neu war, dass die unangenehme Steigung auf der Otto-Hahn-Straße durch eine geänderte Streckenführung entfiel.

„Durch den NRW Uni-Laufcup konnten wir eine Brücke zwischen Breiten- und ambitioniertem Sport schlagen“, sagt Hochschulsport-Leiter Christoph Edeler. Angeführt von Marathon-Olympiateilnehmer Hendrik Pfeiffer, der die zehn Kilometer in 32:07 Minuten dominierte, stellte der Dortmunder Hochschulsport ein schlagkräftiges Team. Bei den Herren belegten die Dortmunder Studenten fünf Plätze unter den ersten acht und fuhren durch Fabian Dillenhöfer sogar einen Doppelsieg ein. „Uns fehlten leider schnelle Damen, sodass wir in der Gesamtwertung doch der Uni Köln den Vortritt lassen mussten“, sagt Hendrik Pfeiffer. „Aber wir haben denke ich gezeigt, dass Dortmund läuferisch einiges zu bieten hat.“ Immerhin schlugen die Dortmunder das in der Vergangenheit unbezwingbare erscheinende Team der RWTH Aachen.


Bei den Damen entschied Julia Kümpers von der Uni Bonn das Rennen in 39:29 Minuten für sich. Schnelle Zeiten gab es auch über fünf Kilometer, auf denen sich Fabian Dillenhöfer in 15:59 Minuten durchsetzte. Beachtlich: Er startete wenige Minuten später auch über die doppelte Distanz und wurde starker Zweiter. Jana Landwehr (BSGi Dortmund Huckarde) gewann die Frauen-Wertung in 20:21 Minuten.


Hinter den Spitzenläufern überzeugten vor allem die Läufer der Statistik-Fakultät, die den Preis für das originellste Kostüm einheimsten. Ein Highlight und Alleinstellungsmerkmal der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder der Mathetower-Run, den der Seriensieger und Statistik-Student Lars Koppers souverän gewann. Gut besetzt waren auch die Staffelläufe über vier mal 2,5 Kilometer mit 51 Staffeln, die im Ziel ankamen. Hier siegte das Team „3 Schnelle & Niklas“.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER