Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Melderekord beim 35. Dortmunder Campuslauf

Neben den Schnellsten der nagelneuen „Campus Queen“- und „Campus King“-Challenge strahlte auch die Sonne am 22. Mai 2019 und machte so den 35. Campuslauf der Technischen Universität Dortmund zu einem vollen Erfolg.

CL19Title

1.610 Läuferinnen und Läufer waren dabei – damit brach der Campuslauf erneut seinen Melderekord.

Erstmals kürte der Hochschulsport der TU Dortmund in diesem Jahr eine Campus Queen und einen Campus King – für den begehrten Titel liefen die Anwärterinnen und Anwärter gleich bei drei verschiedenen Läufen mit. Dabei waren Steffi Augustin und Marius Lindemann die schnellsten – sie liefen insgesamt 15 Kilometer – verteilt auf den 5 km Lauf und den 10 km Lauf -  und 242 Stufen in nur 71:55 Minuten und 54:43 Minuten. Ebenfalls neu in diesem Jahr: der 10 km Top Run. Dieser Lauf für Teilnehmende mit einer Zielzeit von unter 55 Minuten ermöglichte zahlreichen Lauf-Fans schnelles und konzentrierteres Laufen – unter ihnen auch die Teams verschiedener Unis, die beim NRW-Uni-Laufcup in insgesamt vier Läufen gegeneinander antreten. Siegerin des Top Runs wurde Elisa Herold (WG Köln) in blitzschnellen 40:22 Minuten, Sieger wurde Henrik Hoffmann (RWTH Aachen)mit einer Spitzenzeit von 33:38 Minuten, der sich im Zielsprint gegen Patric Meinike(TU Dortmund) durchsetzen konnte.

Beim Kids-Run konnten auch in diesem Jahr die Kleinsten wieder auf 600 Metern zeigen, wie schnell sie sind. Die schnellste Zwergin war Ksenia Sokolova. Für alle Anderen war die Strecke wie auch in den vergangenen Jahren zweieinhalb, fünf oder zehn Kilometer lang oder aber zehn Stockwerke hoch: Der Mathetower-Run, bei dem die Teilnehmenden das hohe Mathematik-Gebäude möglichst schnell erklimmen müssen, war auch dieses Mal eine der Highlight-Disziplinen. Den Siegertitel holte sich Finn Logemann. Er sprintete die 242 Stufen in nur 1:07 Minuten hinauf.

Den Preis für das einfallsreichste Kostüm gewann in diesem Jahr – wieder einmal – die Fachschaft Statistik, die verkleidet  als  Kinderschokolade, Butterkeks und Krümelmonster über die Ziellinie liefen.

Die Trophäe für die schnellste Staffel aus vier Läufern auf jeweils 2,5 km, sicherten sich die „Alten Raketen“. Sie liefen zusammen 10 km in 34:35 Minuten. Auch die Zuschauer waren in bester Stimmung – Besonders rund um den Martin-Schmeißer-Platz feuerten zahlreiche Fans die Läufer an.

„Wir freuen uns, dass der Campuslauf bei perfektem Laufwetter ein voller Erfolg war und zahlreiche Teilnehmenden zum Laufen motivierte!“, sagte Christoph Edeler, Leiter des Hochschulsports der TU. „Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.“

Alle Ergebnisse findet ihr hier! 

Zahlreiche Fotos vom Campuslauf findet ihr bei Facebook: https://www.facebook.com/hochschulsport.tudo/